Mein Warenkorb

Wie man sich mit Eisenpfannen vertraut macht. Von Élise

Bisher habe ich die klassischen Antihaftpfannen benutzt: Ich dachte, Eisenpfannen gehörten in die Zeit, als Frauen die Wäsche noch im Fluss wuschen! Aber angesichts der Hartnäckigkeit meiner Kollegen habe ich einen Versuch gewagt ...

"Bevor ich zu Tompress kam, dachte ich, Eisenpfannen gehörten in die Zeit, als Frauen die Wäsche noch im Fluss wuschen! Ich konnte mir nicht mal vorstellen, dass man solche archaischen Geräte heute überhaupt noch benutzen kann. Ich bin eine berufstätige Mutter, habe genug um die Ohren und keine Zeit für Folklore. Aber dann all diese hübschen Pfannen, die hartnäckig argumentierenden Kollegen, der Ärger, wenn man allzu schnell wieder eine Antihaftpfanne ersetzen muss - da habe ich kapituliert.

Erster Test mit einer Blinipfanne.
Zuerst habe ich mir eine Blinipfanne gekauft. Mit dem Ratgeber (*) in der einen und meiner kleinen Pfanne in der anderen Hand, überzeugt, dass dies der einzige Test bleiben würde, sah ich mich schon gegen dieses Gerät wettern. Diese ganzen komplizierten Vorbereitungen, das ist nichts für mich. Aus reiner Neugier probiere ich das mal, aber mehr auch nicht. Schließlich: Wenn diese Pfannen so toll sind, warum sind unsere Großmütter auf andere umgestiegen?

Protokoll
Zunächst macht das Einbrennen kein Problem.
Das ist leicht, und wenn etwas schiefgeht, fängt man einfach von vorn an. Mein Vater, in dem Glauben, etwas Gutes zu tun, hat wie verrückt gescheuert, um „diese braunen Flecken“ aus meiner schön eingebrannten Pfanne zu kriegen. So war meine Pfanne, als ich dann Blinis machen wollte, total verrostet. Ich dachte, sie sei hin. Wenn Ihnen ein solches Missgeschick widerfährt, reinigen Sie Ihre Pfanne gut mit heißem Wasser und der rauen Seite des Schwamms. Wenn sie wieder sauber ist, brennen Sie sie nochmals ein. Es ist magisch!

Mit jedem Mal geht es besser.
Nach mehrmaligem Gebrauch wird die Pfanne dunkel. Die Einbrennschicht wird immer strapazierfähiger und glatter. Sie können Ihre Pfanne sogar nach Gebrauch mit einem Tropfen Spülmittel reinigen und dabei leicht reiben, um die Bratfläche zu glätten. Einfach mit heißem Wasser abspülen und mit Küchenpapier einölen, schon ist sie fertig für den nächsten Einsatz.

Ein echter Gewinn für die Küche.
Ich will nicht verheimlichen, dass ich mich erst daran gewöhnen musste. Es ist ein bisschen so wie bei einem neuen Herd: Man muss sich umstellen. Aber wenn man den Dreh raus hat, ist eine Eisenpfanne wirklich fantastisch. Die Lebensmittel reagieren anders, werden schneller gebraten und sind zarter. Mit Eisen zu kochen hat etwas Sinnliches. Es ist viel besser als diese sterile Zubereitung auf einer hitzebeständigen Kunststoffbeschichtung.
Ich gehöre der Generation Teflon an, aber ich habe meinen Herd nicht über Bord geworfen, als die Mikrowelle kam. Eisenpfannen sind mehr als bloße Kochgeräte. Man muss sich nur ein bisschen mit ihnen vertraut machen!

Meine Ratschläge

Nicht zu stark erhitzen.
Ich hatte bei meinen ersten Tests den Eindruck, man müsse grundsätzlich mit einer sehr heißen Pfanne arbeiten. Das ist ein Irrtum. Bei zu großer Hitze brennt alles an, wie bei anderen Materialien auch.

Man kann leicht reiben.
Die Einbrennschicht ist keine Ansammlung von Dreck. Wenn Ihre Pfanne anfängt, dunkel zu werden, können Sie sie mit der rauen Seite des Schwamms, wenn diese schön weich oder schon ein wenig benutzt ist, leicht reiben. Reiben Sie vorsichtig, als wenn Sie ein nicht kratzfestes Material polieren wollten.

Gerüche
Bruno Tenailleau, dessen Tipps Sie in unseren Ratgebern finden, hat spezielle Pfannen für Fisch. Ich verwende meine Pfannen für alles. Ich reinige sie sorgfältig, und es gibt keine Gerüche.

Essig und Zitrone.
Wenn Sie mit Essig oder sauren Substanzen wie Zitrone ablöschen, reinigen Sie die Pfanne hinterher schnell und ölen Sie sie ein. Säure begünstigt Rost.

Induktion +++
Nichts ist besser für Induktionsherde geeignet als Eisen!

siehe Ratgeber „Stahlpfannen einbrennen“. "
Meine Bewertung abgeben

Wählen Sie zur Bewertung dieses Produkt bitte eine Note zwischen 1 und 5 durch Klicken auf die Sterne

* Die mit einem Sternchen markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Für Fragen oder Beschwerden nutzen Sie bitte das dafür vorgesehene Formular .