Mein Warenkorb

Geräucherte lauwarme Austern

Ein kleiner Abstecher in den Räucherofen und Ihre Austern sind nicht mehr wiederzuerkennen…

Lange Zeit wurde es als Sakrileg gesehen Austern zu erwärmen. Ein paar talentierte Chefköche haben es geschafft, die Austern durch ein leichtes Kochen zu veredeln, aber die meisten Leute verzehren Austern roh mit etwas Zitrone oder Schalottenessig. Zu denen gehöre auch ich! Trotzdem möchte ich Ihre Geschmacksknospen mit meinen geräucherten Austern etwas anregen.

Zubereitungszeit:
Wählen Sie schön fleischige Austern aus. Ich bevorzuge jene aus der Normandie, aber Sie können auch andere verwenden.
Austernschalen reinigen und abbürsten, Austern öffnen und das Austernwasser ausleeren, um Schalenreste zu entfernen.
Austern auf einen Teller geben, dabei auf einem kleinen Salzhügel oder einer Kugel aus Aluminiumfolie fixieren, damit sie schön flach liegen.
Wichtig ist, dass sich das neu gebildete Wasser in der Schale sammelt. Die Austern dürfen nicht austrocknen.

Das Räuchern:
Eine ausreichende Menge Glut vorbereiten. Die Kohlen müssen rot sein, wenn man auf sie bläst und weiß werden, sobald man damit aufhört.
Die glühenden Kohlen in die Schublade geben, um den Räucherofen vorzuheizen. Die Temperatur muss nicht besonders hoch sein, Sie sollten die Hand auf den Räucherofen legen können, ohne sich zu verbrennen.
Wenn der Räucherofen auf Temperatur ist, den Teller mit den Austern hineinstellen und Sägemehl auf die Kohlen geben, ohne sie komplett zu bedecken.
Für durchschnittlich geräucherte Austern sollten zwanzig Minuten genügen - schon sind die Austern bereit.
Meine Bewertung abgeben

Wählen Sie zur Bewertung dieses Produkt bitte eine Note zwischen 1 und 5 durch Klicken auf die Sterne

* Die mit einem Sternchen markierten Felder müssen ausgefüllt werden.
Für Fragen oder Beschwerden nutzen Sie bitte das dafür vorgesehene Formular .